Vorstand

Die Elterninitiative Spatzennest e.V. wird durch einen ehrenamtlich tätigen Vorstand geleitet. Der Vorstand ist nicht am täglichen Betrieb der Einrichtungen oder Bereiche beteiligt. Seine Aufgaben ergeben sich aus der Satzung des Vereins sowie aus den Festlegungen des Handlungsspielraums im Rahmen des Qualitätsmanagements. Sie umfassen:

  • Verantwortliche Führung des Vereins
  • Entwicklung des strategischen Konzeptes
  • Repräsentation gegenüber Dritten
  • Personalverantwortung
  • Überprüfung des Tagesgeschäftes

Die Amtsperiode eines Vorstandes dauert zwei Jahre. Der gegenwärtige Vorstand wurde im Dezember 2015 gewählt. Ihm gehören an:

  • Stephan Albrecht als Vorsitzender
  • Thorsten Fricke als Schatzmeister
  • Ina Gaethke-Tiffert als Beisitzerin

Formal nicht zum Vorstand gehört der Kassenprüfer des Vereins, Herr Schmidt, der ebenfalls im Dezember 2015 für zwei Jahre gewählt wurde.

Arbeitsweise des Vorstandes:

Aufgrund ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit können die Vorstandsmitglieder nicht regelmäßig während der normalen Arbeits- und Öffnungszeiten in den Einrichtungen anwesend sein. Aus diesem Grund existiert die Position einer Verwaltungsleiterin, über die die Kommunikation zwischen Einrichtung, Mitarbeitern, Eltern und Vorstandsmitgliedern erfolgt. Der Vorstand tagt regelmäßig alle vier Wochen. An diesen Sitzungen nehmen nicht nur die gewählten Vorstandsmitglieder, sondern auch die leitenden Angestellten des Vereins teil:

  • Die Vorstandsmitglieder
  • Die Verwaltungsleiterin
  • Die pädagogischen Leitungen der Einrichtungen, ggf. deren Stellvertreter
  • Die Betriebsrätin des Vereins
  • Der Leiter des Bereichs Küche

Die Sitzungen werden durch Versenden eines Reportings zwei Tage zuvor vorbereitet, in dem die Verwaltung alle betrieblichen Informationen der vergangenen Wochen wie Kinderzahl, An- und Abmeldungen, Zahlungsflüsse usw. dokumentiert. Das Treffen selbst läuft nach einer feststehenden Tagesordnung ab. Für die behandelten Punkte werden gemeinsame Sachstände erarbeitet, die dann durch ein Mitglied bis zur nächsten Sitzung weiter betreut werden.